Sonntag, 10. Mai 2015

Raffiniert und doch ganz einfach: Kleines Frühlingsmenue

Manchmal lohnt es sich, mal wieder in alten Rezepten zu schmökern. Dabei findet sich hin und wieder ein echter Knüller. Wie dieses raffiniert-einfache Nudelgericht und das kinderleichte Rhabarber-Thymian-Tiramisu. Beides schnell zubereitet und gerade jetzt ein feines Menue. Zusammen mit einem knackig-frischen Weißwein, einem Espresso und Grappa gibt das schon ein komplettes Essen.

Tagliatelle mit Zitronenmelisse und Serranoschinken

Ein Gericht, das fast wie Urlaub im Süden schmeckt. Bandnudeln mit würzigem Schinken und eine Weißweinsauce, die mit Zitronenmelisse und dem Abrieb einer Bio-Zitrone fein säuerlich gewürzt ist.

Zutaten für 4-6 Personen:

40 g Butter, 1 EL Olivenöl, 100 g Serranoschinken (oder ein guter anderer luftgetrockneter Schinken - Top Qualität sollte es halt sein), 2 Zwiebeln (ca. 70 g), 3 Knoblauchzehen, 2 Bund Zitronenmelisse (ca. 35 g), 1 unbehandelte Bio-Zitrone (wird komplett mit Schale verbraucht), 100 g Parmesan (gehobelt), 100 ml Gemüsebrühe, 150 ml Weißwein, Zucker, Salz, schwarzer Pfeffer, 400 g weiße Tagliatelle

Zubereitung:
  • Schinken in feine Streifen schneiden, Zwiebeln und Knoblauch pellen und ganz fein würfeln. Die Blättchen der Zitronenmelisse abzupfen und fein schneiden. Die Zitronenschale mit einem Zestenreisser abraspeln, den Saft auspressen. Den Parmesan mit Hilfe eines Sparschälers in dünne Scheiben abhobeln.
  • Butter mit Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Schinkenstreifen darin knusprig anbraten und sofort mit einer Schaumkelle herausnehmen, beiseite stellen. Dann die Zwiebelwürfel und den Knoblauch hellbraun anbraten. Mit der Brühe ablöschen und auf kleiner Flamme langsam einköcheln (reduzieren). Dann den Weißwein, 2-3 EL Zitronensaft, eine Prise Zucker dazugeben und nochmals sämig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  • Während die Soße einreduziert, das Wasser für die Nudeln zum kochen bringen, einen Esslöffel Salz und dann die Nudeln hineingeben und bissfest garen. Eine kleine Kelle vom Nudelwasser an die Soße geben, die gegarten Nudeln abgießen und abtropfen lassen.
  • Die Sauce evtl. nochmal erwärmen, Zitronenschale, Melisse und den gebratenen Schinken hineingeben und alles zusammen mit den Nudeln gut vermischen. Auf vorgewärmte Teller verteilen und mit dem Parmesan betreut servieren.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Dazu passt ein knackig-frischer Enjambée bianco IGP Sicilia (Enjambée ist eine klassische Figur aus dem Ballett, der Wein ein Blend aus Cataratto 50% und Inzolia 50%)

Rhabarber-Thymian-Tiramisu

Mit seiner fein-säuerlichen Note ist der Rhabarber im Frühling ein echter Star für die Herstellung von Desserts.

Zutaten für 4 Personen:

350 g Rhabarber, 1 Vanilleschote, 70 g Zucker, 2 Stiele Zitronen-Thymian, 1 Ei (getrennt), 1 Prise Salz, 250 g Mascarpone, 2 EL Orangensaft, 12 Löffelbisquits, 1 Bio-Orange (einige Zesten zum garnieren)

Zubereitung:
  • Für das Rhabarber-Thymian-Kompott den Rhabarber putzen, waschen, abziehen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauslösen. Rhabarber mit 1-2 Esslöffeln Zucker, Thymianblättchen und dem Vanillemark in einen Topf geben, 15 Minuten Saft ziehen lassen. Dann langsam erhitzen, einmal aufkochen und dann bei kleiner Hitze 10 MInuten sanft köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist.
  • Für die Creme das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen (am besten mit dem Rührstab mit Schlagscheibe), kalt stellen. Eigelb mit dem restlichen Zucker (ich nehme gern weniger, also 1 EL) zu einer hellen, cremigen Masse aufschlagen. Dann die Mascarpone und ca. 2 EL Orangensaft unterrühren, den Eischnee unterheben.
  • 8 Löffelbisquits halbieren, je zwei Hälften auf den Boden eines Glases legen, dann etwas Kompott und darauf von der Mascarponecreme geben. Den Vorgang einmal wiederholen, am Schluss mit Creme abschliessen. Abgedeckt ca. 3 Stunden kühl stellen. Wer`s gern noch etwas knusprig mag, bröselt vor dem servieren noch jeweils einen Bisquit grob oben drauf und aromatisiert das Ganze noch mit Orangenzesten.

Fertig! Ist erfrischend, einfach und auch für kleine Kinder geeignet. Die Erwachsenen bekommen als Krönung noch einen Praeteritum - Passito IGP Sicilia (Ein Dessertwein, der sich auch wunderbar als Meditationswein trinken läßt. Aus den auf Sizilien dafür typischen Zibibbo Trauben und Inzolia gekeltert. Der Zibibbo gibt ihm die typisch feine Süße, während der Inzolia eine feinherbe Frische beisteuert. Ein Muss für die Liebhaber des feinen italienischen Passito.)