Montag, 3. Dezember 2012

Steckrüben-Apfel-Stampf mit Frikadelle

Steckrüben sind aufgrund ihres hohen Wassergehalts sehr kalorienarm und haben einen herb-süßen Geschmack. Als Gemüsesorte gehören sie zu den Kreuzblütengewächsen (wie auch Raps, Kohl, Senf). Das weißliche bis gelbe Fleisch ihrer Wurzelknollen besteht aus Carotin, Eiweiß, Fett, Mineralstoffen, Traubenzucker, Provitamin A und den Vitaminen B1, B2 und C.

Trotzdem steht die Steckrübe leider in dem zweifelhaften Ruf, ein kulinarischer Notnagel zu sein. Ein Gemüse, das erst dann Konjunktur hat, wenn es nichts anderes mehr gibt. Dabei kann die Steckrübe sehr lecker sein - wie das folgende Beispiel zeigt!

Wer noch selbst ernten kann, weiß das es gerade jetzt noch jede Menge Äpfel gibt, die leider nicht mehr ganz so knackig sind. Abern zum kochen und backen immer noch gut. Steckrüben gibt es schon eine ganze Weile und die sind, richtig zubereitet, ein feines Wintergemüse.
Mit der Grundidee haben wir ein einfaches, preiswertes und leckeres Essen zubereitet.

Zutaten für 4 Personen:
2 Zwiebeln, 2 Äpfel (gern schön säuerlich), 1 kg Steckrübe, 4-500 g mehligkochende Kartoffeln,
ca. 250 ml Gemüsebrühe, 3-4 EL Brötchenkrumen, 3 EL Butterschmalz, 1 TL Zucker, 500 g Hackfleisch
(halb Rind, halb Schwein), 1 Ei, 1 EL Polentagries, 2 EL Butter, Muskatnuss, Salz, Pfeffer.

Und so wird's zubereitet:

  • Zwiebeln pellen, eine in feine Ringe schneiden, die andere fein würfeln. Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden, Steckrübe und Kartoffeln schälen und ebenfalls fein würfeln.
  • Zwiebelwürfel in 1 EL Butterschmalz leicht anbräunen, raus nehmen. Dann die Kartoffel- und Steckrübenwürfel im heißen Butterschmalz kräftig anbraten, zum Schluss auch die Apfelwürfel zugeben. Die gebratene Zwiebel wieder dazugeben, mit etwas Zucker bestreuen, leicht ankaramelisieren lassen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt ca. 20 Minuten simmernd fertig garen.
  • Hackfleisch, Ei und Brötchenkrumen zu einem Teig verkneten und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Daraus 8 kleine Frikadellen formen und im restlichen Butterschmalz aussen ca. 15 Minuten schön kross braten, aber nicht zu heiß werden lassen, damit sie innen schön saftig bleiben. Die Zwiebelringe in dem Polentagries wälzen und in den letzten 5 Minuten knusprig braun mitbraten.
  • Butter zum Gemüse geben, grob stampfen. Mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Dann die Frikadellen mit dem Steckrüben-Apfel-Stampf und den Zwiebelringen auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Steckrüben-Apfel-Stampf mit Frikadelle

Einfach - Lecker.